bioidentische Hormone

WAS SIND BIOIDENTISCHE HORMONE?

Die Hormone werden aus Pflanzen hergestellt, d.h. sie werden synthetisch aus Vorstufen gewonnen, die sich z. B. in der Yamswurzel oder im Soja befinden; daher: „bio“.

 

Ihre chemische Struktur ist völlig übereinstimmend mit unseren natürlichen, körpereigenen Hormonen; daher: „identisch“.

 

Bioidentische Hormone passen genau auf den Zellrezeptor, der für die Hormone geschaffen ist. Sie lösen an den Zellen die gleiche Wirkung aus. Die jahrzehntelang verschriebene sogenannte konventionelle Hormonersatztherapie (HET), die viele Nebenwirkungen mit sich bringt, hat insbesondere aufgrund des damit einhergehenden Krebsrisikos ausgedient. An ihre Stelle tritt nun immer häufiger die moderne Ersatztherapie mit bioidentischen Hormonen (BHT).

 

Alle Hormone entstehen aus Cholesterin, das für den Körper lebensnotwendig ist. Liegt ein Hormonmangel vor, sind gesundheitliche Probleme die Folge.

 

Beschwerden:

  • Müdigkeit
  • Erschöpfung
  • Schlafstörungen
  • Haarausfall
  • Libidomangel
  • Hitzewallungen
  • Gereiztheit
  • Ängste
  • Menstruationsstörungen

Hormone sind biochemische Informationsübermittler. Sie steuern viele Funktionen im Körper, haben großen Einfluss auf unsere Empfindungen oder den Blutdruck. Sie sind an der Fortpflanzung, am Wachstum und vielen Stoffwechselvorgängen beteiligt. 

Ihr Hormonsystem ist in Ordnung, wenn:
  • Sie sich wohlfühlen, 
  • Sie Ihr Leben kraftvoll leben können,
  • Sie sich gut konzentrieren können,
  • Sie guter Stimmung sind,
  • Sie emotional ausgeglichen sind,
  • Sie sich etwa so alt fühlen, wie Sie auch sind
und wenn Sie mit den Belastungen des Lebens gut zurechtkommen.

WANN SIND BIOIDENTISCHE HORMONE SINNVOLL?

Wer gesund und froh ist, wird ein gutes Hormonsystem haben….. und auch weitgehend Normwerte bei Labortestungen der Hormone.

 

Wenn Sie sich wohl fühlen, dann haben Laborwerte, die etwas von der Norm abweichen, weniger Bedeutung. 

 

Wenn Sie aber Beschwerden haben, oder aber die Aussagen zu einem gesunden Hormonsystem für Sie nicht zutreffen, dann kann ich aufgrund der Art der Beschwerden schon vermuten, wo es gestört ist und Laboruntersuchungen zur Bestätigung durchführen.

 

Sollten Sie sich unwohl fühlen, weniger Energie haben, gestresster als früher sein, weniger schnell oder klar denken können (Nebel im Kopf), oder unter depressiver oder sonstigen Verstimmungen leiden, lohnt sich ein Blick auf ihr Hormonsystem.

 

In der Beurteilung und Therapie der Hormone steht das Wohlbefinden im Vordergrund, Labortests geben uns Sicherheit. 

Für Frauen zur Beachtung:

Die Wechseljahre sind eine natürliche Phase im Leben einer Frau und nicht jede Frau benötigt eine Behandlung. Wechseljahresbeschwerden sind häufig die Folge einer Dysbalance zwischen Progesteron und Östrogen.

 

Diese Dysbalance führt bei vielen Frauen zu körperlichen und psychischen Symptomen: unregelmäßige Blutung, Hitzewallungen, Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen, schlechte Konzentrationsfähigkeit, usw.

 

Eine allgemeine Beeinträchtigung des Wohlbefindens und auch der Sexualität kann die Folge sein.

 

Die Therapie mit bioidentischen Hormonen kann die Beschwerden deutlich bessern oder sogar zur vollständigen Beschwerdefreiheit führen.

Für Männer zur Beachtung:

Die Beschwerden der Männer im mittleren Alter (die Wechseljahre des Mannes, auch als Klimakterium virile bezeichnet), entstehen durch den physiologischen, raschen Abfall des Testosteronspiegels.

 

Mögliche Störungen durch einen niedrigen Testosteronspiegel sind:

 

  • Abnahme der Libido bis hin zu deren Verlust
  • Abnahme der Vitalität mit Nachlassen der psychischen und physischen Leistungsfähigkeit
  • Erektile Dysfunktion mit Erektionsproblemen bzw. Potenzschwäche
  • Reduktion der Muskelmasse bzw. Muskelschwund
  • Reduktion der Knochendichte
  • Herzklopfen
  • Anämie
  • Depressive Verstimmung

THERAPIE

Ein entscheidender Vorteil im Umgang mit bioidentischen Hormonen ist die Tatsache, dass die Dosierung genau auf den individuellen Hormonbedarf jeder einzelnen Person angepasst werden kann.

 

Welche Hormone für Sie persönlich hilfreich gegen Ihre Beschwerden sind, wird aus einem umfangreichen Fragebogen und einer Bestimmung des aktuellen Hormonspiegels ermittelt. Anschließend stellen speziell dafür berechtigte Apotheken die Rezeptur individuell für Sie her.

 

Viele Symptome können häufig durch den Schlüssel der passenden Hormonersatztherapie beseitigt werden.

 

Wir arbeiten in der Praxis ausschließlich mit natur-identischen Hormonen, die aus der Yamswurzel oder aus Organ-Trockenpräparaten hergestellt werden.

 

Bioidentische Hormone sind in unterschiedlichen Darreichungsformen wie z.B. Cremes, Kapseln, Lutschtabletten oder auch Zäpfchen zu bekommen.

 

Wenn Sie Fragen haben, kommen Sie gerne auf mich zu.

Weitere Informationen & Fallbeispiele

VNS-Analyse

Das vegetative Nervensystem- ein Regulationssystem Die VNS Analyse misst den Zustand des vegetativen Nervensystems und

Weiterlesen »

Östrogendominanz

Symptome einer Östrogendominanz sind:  Prämenstruelles Syndrom ( Reizbarkeit, Brustspannenn) Wechseljahresbeschwerden Wassereinlagerungen Gewichtszunahme Stimmungsschwankungen, depressive Verstimmungen

Weiterlesen »
Scroll to Top